Liebe Kolleginnen und Kollegen, > Ihr Hotel eintragen

 
 
 
 
 
 
 
 

Ihr Hotel eintragen


Bitte tragen Sie Ihre Investitionen aufgrund der Mehrwertsteuersenkung so detailliert wie möglich ein:

statt:    Personal einstellen
z. B.     2 zusätzliche Vollzeitstsellen (Rezeption/Housekeeping) - eine ab 01.06.2010, eine bereits zum 01.01. besetzt

statt:    Renovierung Zimmer
z. B.      Komplettrenovierung von 5 Zimmern inkl Bädern - Investition ca. 50.000,-€

Nur mit Fakten macht dieses Verzeichnis Sinn und kann als Argument für den (Erhalt der) Mehrwertsteuersenkung Gehör finden.

Eine Kopie der Einträge wird in regelmäßigen Abständen an die Bundesregierung versandt.

Um Missbrauch zu vermeiden werden Emailadressen nach der Eingabe nicht mehr angezeigt.



 
Höhenblick Mühlhausen
Doris Junginger 

26.01.2010, 09:11:42
website.png machine.png 
1 zusätzliche Vollzeitstelle ab 01.03.2010 

Aparthotel Am Rennsteig Wurzbach/Thü.
Falk Neubeck 

26.01.2010, 00:29:21
website.png machine.png 
Neue TV Anlage incl.100 Flachbild Geräte
Neue Telefonanlage mit Babyfonsyst. integr.
Bademantel Gang zum Schwimmbad
Umgestaltung Restaurant und komplettumbau Getränketheke + SB Getränketheke im
HP Restaurant
Neues HP Büffet mit SB Inseln u. Frontcooking Station
Neues Kinderspielzimmer
Neues Wäsche Anlieferungspavillon
Errichtung einer Hackschnitzel-Zusatzheizung
Solar-Zusatzheizung für Schwimmbad
Raucher Pavillon
Fassadenneugestaltung des Bettenhauses
Weitere Energetische Maßnahmen wie Fensteranlage Saal und Fasadendämmungen
Desweiteren sind weitere Q-Management Schritte und Personalqualifizierungs-Maßnahmen vorgesehen
Gesamtvolumen der Investitionen liegen bei ca.2,4 Mio. Die Mitwirkung unserer Bank
wurde erheblich durch die Mwst. Entlastung getragen.
Die angespannte Lohn Situation wird sicherlich entschärft werden können.
Preissenkungen sind bei unserem Preis-Leistungs Niveau nicht denkbar und sind nach meiner Auffassung des Wachstums Förderungs Gesetzes kontraproduktiv ! Qualität und Leistung sind dem Deutschland enteilten Markt anzupassen !
Der Realisierungsgrad wird vom Bestehen mindestens dieser Mwst.Entlastung
abhängen und ca. ein Jahr dauern.
 

TREND HOTEL Wiefelstede
Rüdiger Gloth 

25.01.2010, 23:11:14
website.png machine.png 
1. Keine Preiserhöhung
2. Anschaffung von 35 Flatscreen TVs
3. 35 Zimmer mit neuen Gardinen ausgesttattet
4. in 10 Zimmern neuen Teppich verlegt
5. in 10 Zimmern Bad renoviert
Gesamtinvestition bis Ende März 2010: 70.000 € 

Gasthof & Hotel Rössle Dettingen
Ingrid Kümmerle 

25.01.2010, 20:00:52
machine.png 
Dank des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes und der damit verbundenen Mehrwertsteuersenkung können wir endlich in unserm Altbau die 8 Einfachzimmer komplett Renovieren und mit Bädern ausstatten.- geschätzte Kosten 80 000 €
Die Dachsanierung wurde imm letzten Jahr abgeschlossen 120 000€,
jetzt fehlen noch neue Fenster - weitere 50 000 €..
Und das sind nur die dringendst anstehenden Arbeiten die schon lange nötig sind.
Bei einem Gebäude dessen Grundmauern seit 500 Jahren stehen, ist nie genug Geld da um den Betrieb auf dem neuesten Stand zu bringen, die 7 % schaffen allerdings etwas Luft.
Eine zusätzliche Vollzeitkraft an der Rezeption wurde zum 1.1.2010 eingestellt
Das Blockheizkraftwerk welches wir im Februr einbauen ist unsere Investition aufgrund der Mehrwertsteuersenkung - unser Beitrag zum Umweltschutz.
Es wäre schön wenn die Damen und Herren Politiker sich einmal Gedanken darüber machen weshalb Tiernahrung, Schnitblumen und Fast Food in Tüten weniger hoch beteuert werden als Lebensmittel die bei regionalen Erzeugern gekauft und von Fachkräften zubereitet werden.
Wenn wir überleben sollen, brauchen wir die 7%
 

Leander Bitburg
S.& R. Rickert 

25.01.2010, 18:38:15
website.png machine.png 
Renovierung der Hotelzimmer
Erhalt der Arbeitsplätze unserer Mitarbeiter
Seit 3 Jahren keine Preiserhöhung
Wettbewerbsfähigkeit im gesamteuropäischen Raum 

Gaststätte/Pension "Zur Rheinschanz"
Monika Weissenfels 

25.01.2010, 18:36:36
website.png machine.png 
Aufgrund der Mehrwertsteuersenkung planen wir einen Umbau des Frühstücksrestaurants und eine weitere Zimmerrenovierung.
Da wir schon seit 4 Jahren keine Preiserhöhung hatten und der Zimmerpreis schon an der unteren Grenze zur Wirtschaftlichkeit ist, können wir auch, dank der Mehrwertsteuersenkung, den Preis für 2010 halten.
 

Kains Hof, Uhlstädt-Kirchhasel
Landhotel & Restaurant Kains Hof 

25.01.2010, 17:32:52
website.png machine.png 
ca. 30.000 für Heizung und Aussenfassaden 

Klosterbräu Irsee
Klosterbräu 

25.01.2010, 17:13:59
website.png machine.png 
Sanierung von 15 Gästezimmern im historischen Stil
Einbau eines Aufzugs
Sanierung des Wellnessbereichs
ca. 800 000.- 

Altstadthotel Ilsenburg/Harz
Constanze Kersten 

25.01.2010, 15:46:51
website.png machine.png 
- Neubau der Wellnessanlage im Wert von ca. 60.000,- €
- Einstellung von zwei weiteren Mitarbeitern im Bereich Küche und Service (Vollzeit)
- Sanierung des Daches und Schaffung einer Fotovoltaikanlage im Wert von ca. 120.000,-

- Ausgestaltung der Außenanalge am Hotel im Wert von ca. 15.000,- € 

Waldhotel ²m Ilsestein" Ilsenburg/Harz
Frank Doepelheuer 

25.01.2010, 15:42:14
website.png machine.png 
Weiterer Umbau des Waldhotels. Nach der kompletten Sanierung der Zimmer und Flure sowie des Neubaus der Kosmetik- und Wellness-Anlage im Wert von 70.000,- € wird nun die Küchentechnik, die Internetanlage für alle Zimmer und Tagungsräume sowie die Sanierung der Bäder in den Zimmern erfolgen. Die Investitionskosten werden ca. 100.000,- € betragen.
Die Hotelmitarbeiter wurden im Rahmen einer einwöchigen Bildungsfahrt nach Ägypten mit den Aufgaben für das Jahr 2010 vertraut gemacht. Dort wurden sie auch über die Anforderungen im Rahmen der Servicequalität des Landes Sachsen-Anhalt informiert und die Servicequalitätsstufe 2 vorbereitet. Ein weiterer Servicetrainer soll ausgebildet werden. Einige Mitarbeiter wurden in höhere Entgeltgruppen eingestuft.
Alle Mitarbeiter haben sich bereit erklärt, an Ausbildungsmaßnahmen der Hotelfachschule Wanzleben und an der DEHOGA-Akademie Wanzleben teilzunehmen . 2 Mitarbeiterinnen haben den Fachbrief Housekeeping, 2 Mitarbeiterinnen den Fachbrief Service abgelegt und drei Köche werden im März die Fachbriefe Entremetier und Gardemanger ablegen. Ein Koch wird zum Küchenmeister ausgebildet.
Die Übernachtungspreise werden auf der Grundlage unseres Yieldmanagement und der damit verbundenen dynamischen Preisgestaltung zum Teil bis zu 25 % gesenkt werden. Die Mehrwertsteuer spielt hier keine Rolle.
Diese Investitionen in Mitarbeiter und Hardware sind nur möglich aufgrund der Reduzierung der Mehrwertsteuer um 12 % und wäre ohne die Einführung des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes nicht denkbar gewesen. Unsere Gäste werden davon profitieren, ohne mehr zahlen zu müssen.
Endlich hat mal eine Bundesregierung ihr Wort gehalten, indem die vor der Wahl gemachten Steuersenkunsversprechen auch eingehalten wurden. Damit kann der Tourismusstandort Deutschland auch international wettbewerbsfähig bleiben und nicht nur mein Hotel im Bereich des Harzes. 

Best Western Hotel Birkenhof, Kurort Oberwiesenthal
Peter Reichert 

25.01.2010, 15:22:17
website.png machine.png 
Kauf von 6 neuen Polsterausstattungen (Sofas, Sessel und Liegesofas) für Appartements im Gesamtwert von 14.000 Euro im Januar 2010.
Tarifanpassungen für alle Mitarbeiter des Hotels mit einer Gesamtsumme v. 30.000 Euro p. Jahr.
Weitere geplante Investitionen in diesem jahr, die ohne Mwst.- Senkung nicht denkbar wären: Neue TV - Geräte und Austausch des gesamten Mobiliars in der Lobby ca. 50.000 Euro!
Wir danken den Politikern, die dafür gesorgt haben, dass endlich wieder Geld zum investieren übrigbleibt.  

Hotel Dirsch Emsing
Angelika Dirsch 

25.01.2010, 15:12:59
website.png machine.png 
Renovierungen 2010:
Renovierung von 6 Gästezimmern inkl. Bädern 35000,- Euro
Renovierung der Hotelküche mit Küchenblock, Fliesenarbeiten, Lüftung, Kühlungen, Elektro, ... 325000,- Euro
Renovierung der Rezeption mit Neubau von Verwaltungsräumen 40000,- Euro
Anbau von Mitarbeitersozialräumen, Toiletten, Duschen und Umkleiden 75000,- Euro
Solarzellen auf Hotelgebäude 40000,- Euro
Fortbildung der Mitarbeiter neues zusätzliches Budget 25000,- Euro 

Parkhotel Diani Leipzig
Kai Kampa 

25.01.2010, 14:25:46
website.png machine.png 
Erweiterte Investitionen in 2010 wie folgt:
neue Duschkabinen für 51 von 71 Zimmern € 12750 zzgl. Arbeitsleistung
Umbau/Renovierung Restaurant 10000 €
Erneuerung Teppichböden in 25 Zimmern + öffentliche Bereiche € 25000
Die Mehrwertsteuersenkung macht im Hinblick auf Chancengleichheit mit unseren Mitbewerbern im Ausland sicher Sinn. Hierbei wäre es sicher sinnvoll, auch einmal über die Unsinnigkeit der GEZ-Gebühr für Hotels nachzudenken! Die bezahlen die ausländischen Konkurrenten nämlich auch nicht, obwohl sie teilweise dieselben TV-Sender empfangen.
Trotz der teilweise vorhandenen Problematik mit der Ausweisung des Frühstückpreises und einer vorauszusehenden Verminderung des Frühstückumsatzes bin ich dennoch zuversichtlich, daß unterm Strich noch etwas für Investitionen übrigbleibt. 

Rheinhotel Rüdesheim
Richard Dries 

25.01.2010, 12:46:56
website.png machine.png 
Wir werden in 2010 und 2011 Investitionen in folgenden Bereichen
vornehmen:
2-4 Bäder komplett renovieren ca. € 24.000,00
Teppichböden in 6 Zimmern € 5000,00
Boxspringbetten in 4 Zimmern € 3000,00
Investitionen in Wärmeschutzverglasungen € 8000,00 Gesamt ca. € 40.000,00.
Danke an die Politiker, die die Misere in der Hotellerie erkannt haben und danach
handelten. Allen Kritikern der Mwst. Senkung sei angeraten, sich mit den Problemen
der deutschen Hoteliers intensiver zu befassen bevor sie an die Öffentlichkeit treten. 

Gasthof Rössle Garni
Papadopulos 

25.01.2010, 12:23:36
website.png machine.png 
Grundsteuererhöhung 2010, Stromkostenerhöhung 2010, zusätzliche Belastungen wie VG Media (trotz GEMA u. GEZ), können kompesiert werden!
Wir vermieten zu 95% an Monteuere und haben Zimmerpreise im untersten Bereich (ab 22,-€) d.h. wir können unsere niedriegen Preise auch in Zukunft beibehalten!
 

SEEHOTEL SCHLIERSEER HOF, Schliersee
Walter de Alwis 

25.01.2010, 12:13:32
website.png machine.png 
Im Januar 2010 getätigten Investitionen
Erneuerung 2 Brenner in der Heizungsanlage € 5.700,00
2 Bäder Renoviert € 2.000,00
Weiter geplante Investitionen
Anschaffung Küchentechnik € 20.000.00
Anschaffung Grossschirme Biergarten € 20.000.00
Neue Heizungsanlage € 70.000.00
Erneuerungen Zimmer € 50.000.00
Hotel Computer-Anlage € 10.000.00
Neuer Wellness-Bereich - nach Genehmigung der Bauanträge und Zustimmung der Bank - Investitionsvolumen ca. € 1.500.000.00
damit Verbunden 3 neue Arbeitsstellen
Diese Zahlen sind ohne die laufenden Instandhaltungsmaßnahmen 

Hotel Barbara, Freiburg
Ines Dold 

25.01.2010, 12:13:04
website.png machine.png 
Bau einer Lobby im Eingangsbereich, Renovierung aller Zimmer, Investition ca. 50.000,- Euro  

Herrmann's Romantik Posthotel in Wirsberg
Werner Herrmann 

25.01.2010, 11:34:33
machine.png 
Auch wir konnten dank Mehrwertsteuersenkung für zwei unserer Mitarbeiter die Arbeitsplätze aufrechterhalten und unseren Gästen eine Ermäßigung von 15% auf unsere Arrangement-Preise offerieren. Es werden bauliche Maßnahmen im gesamten Hotelbereich getroffen. Für einen besseren Gäste-Komfort möchten wir in Zukunft mit neuem Frühstücksbereich und einer Hotelbar aufwarten. Des weiteren werden unsere Zimmer mit neuen Plasma-TVs nachgerüstet. Unsere Gesamtinvestitionen belaufen sich auf 400.00.- €. 

Hotel-Restaurant Harzresidenz
Heiner Fichtner 

25.01.2010, 11:34:14
website.png machine.png 
Erneuerung von Zimmerbelägen in 14 Zimmern: ca. 10.000,- Euro
Längst fällige Lohnerhöhung für alle MA ca. 8000,- Euro/Jahr. 

Die Hirschgasse Heidelberg
Ernest Kraft 

25.01.2010, 11:28:31
website.png machine.png 
Austausch von 7 Fenstern EUR 3500
Komplettsanierung von 3 Hotelbädern EUR 25.000
Teppichrenovierungen öffentliche Bereiche 2. Stockwerk und 3 Suiten EUR 11.500
Moderrate Lohnerhöhungen ab Januar 2010 vereinbart ca EUR 2000 insgesamt mtl.
Bereits für das Jahr 2009 wurden diese Massnahmen in 2008 geplant, konnten aber nicht aufgrund eines gewaltigen Umsatzeinbruch in Heidelberg durchgeführt werden.
Durch die - nicht Steuersenkung - sondern überfällige Steuergerechtigkeit für Hotels können wir diese Investitionspunkte zur Betriebssicherung und Arbeitsplatzerhalt durchführen. Wir werden auch bei Beibehalt dieser Regelung das Geld in den Betrieb stecken und nicht unter das Kopfkissen.
Unsere Preise sind ca 15% gefallen seit dem Vorjahr. Eine Forderung von Preissenkungen ist völlig unrealistisch.
Wenn die Politiker wissen würden unter welchem hohen Wettbewerbsdruck - teilweise auch im verzweifelten Preissenkungsrausch in verführerischen HRS und anderen Portalen - Hotelreservierungen durchgeführt werden, würden sie das Thema völlig anders bewerten und die populistischen Forderungen unterlassen.
 

Hotel Schneider am Maar
Marita Schild-Mölder 

25.01.2010, 11:18:58
website.png machine.png 
Seit 3 Jahren stabile Preis für unsere Gäste und Dank 7% auch in 2010 keine Preisanpassung nach oben.
Bereits in diesem Jahr haben wir 10 Gästezimmer mit neuen Teppichen, Tapeten und Betten teilrenoviert - 20.000,-- €
Beginn des Neubaus von 8 Appartementzimmern im März - Gesamtvolumen 580.000 €
 

Rheinhotel Dreesen Ringhotel Bonn
Fritz G. Dreesen 

25.01.2010, 11:00:16
website.png machine.png 
Komplettumbau des Erdgeschosses, Verlegung der Reception, Schaffung einer neuen Hotelhalle, neue Bar, neues Restaurant, Erweiterung eines Bankett/Tagungsraumes, technische Erneuerung in 2 Bankett/Tagungsräumen statische Ertüchtigung der Stützen aus der Gründerzeit ( Baujahr 1893 ), Abtrennung des Treppenhauses von der Hotelhalle ( Feuerwehr ) ,Anbau eines 2. Treppenhauses samt neuem Lift ( Fluchtweg und Erschließung eines weiteren Stockwerkes ) Komplettrenovierung von 50 Gästezimmern inklusive Medientechnik und aller Bäder, Schaffung eines neuen Frühstücksraumes im 1. OG und einer kleinen Saunalandschaft samt Fitnessraum im 2. OG. All das wird zusammen ca. 4.5 Millionen Euro kosten. Die Maßnahmen sind kaum voneinander zu trennen und müssen zusammen finanziert werden, was eben erst durch die Senkung der Mehrwertsteuer möglich ist. Die Gesamtfinanzierung dieser Großen Maßnahme hängt also völlig davon ab.
Weiterhin haben wir unsere Logispreise im Schnitt um netto 4% gesenkt, also ein Drittel des Effektes an die Gäste weitergegeben.
Zusätzlich haben wir 2 weitere Lehrstellen zum Januar eingerichtet.  

Businesshotel Rosenau
Ulrike Wiedemann 

25.01.2010, 09:56:54
website.png machine.png 
für unsere 57 Hotelzimmer fehlen noch:
15 neue Fenster
und die damit anfallende Renovierungsarbeiten und Erneuerungen der Einrichtung
ca 45.000,-- €
30 Flachbildfernseher ca 12.000,-- €
Renovierung des Wellnessbereichs mit neuem Dampfbad und Wirlpool ca 30.000,00 €
Austausch der Eingangstüren ( veraltet) ca 15.000,00 €
Erneuerung der Restauranteingangstreppe ( Senkung) ca 5.000,00 €
Schulungen von Mitarbeitern über die Dehoga Akademie ca 3.000,-- €
Preise wurden um ca 5% gesenkt
 

Moselschlößchen**** Traben-Trarbach
Dieter Mallmann 

25.01.2010, 09:05:58
website.png machine.png 
Umbau und Renovierung von 40 Maisonettezimmern & Suiten in Fachwerkhaus und Schlößchengasse sowie Neugestaltung Bankett-/Tagungsbereich in 2010/2011, Gesamtinvestition etwa 2 Mio. Euro.
Trotz steigender Kosten - insbesondere im Energiebereich - werden wir nun unsere Logis-Preise halten sowie zunehmend vom Saison- zum Ganzjahresbetrieb werden können, was unsere starke Ausbildung (10 Azubis ) und die Stammkräfte absichert.
Mit der Nähe zum Flugplatz Hahn und zu Luxemburg ( 3% Umsatzsteuer ! ) stehen wir täglich im Preisvergleich mit dem europäischen Umfeld: In der Beherbergung ist die Wettbewerbsfähigkeit nun endlich gegeben, während m Gastronomiebereich die deutschen Betriebe dem Gast mit 19% weiter viel zu teuer erscheinen, für Familien der Restaurantbesuch und der Urlaub unerschwinglich wird.
Wie viel einfacher hätten wir deutschen Urlaubsregionen es - und speziell unsere herrliche Moselregion mit ihren hart arbeitenden Gastronomen und Steillagen-Winzern -wenn wir uns in fairen Rahmenbedingungen mit den europäischen Nachbarn messen könnten ! Ob Frankreich, Spanien oder Österreich - nur eine europäische Harmonisie-rung der Verbrauchssteuern gibt uns eine Chance, mit diesen schon von der Natur verwöhnten Urlaubsregionen mithalten zu können.
Dafür haben unsere Politiker zu sorgen - die scheinheilige aktuelle Darstellung der "Spendenlobby" ( Konsequenz: keine Parteispenden mehr ) darf davon nicht ablenken.  

Forellen-Reiterhof in Riedelsbach
Heidi Schanzer 

25.01.2010, 08:53:11
website.png machine.png 
Wir errichten ein exklusives Ferienhaus und eine neue Ferienwohnung.
2 bestehende Ferienwohnungen wurden renoviert.
Geplant an Investitionen für 2010 sind 150 000 Euro netto. 

Hotel Fuchsen, Kirchheim unter Teck
Kübler, Matthias 

25.01.2010, 08:36:25
website.png machine.png 
Durch die Senkung der Mehrwertsteuer haben wir unsere Preise reduzieren können.
Aber es werden vorallem die regionalen Handwerker profitieren, denn auch wir werden 2 Etagen mit insgesamt 26 Gästezimmern renovieren. Diese sind erst vor ca 10 Jahren komplett saniert worden. Aber die Ansprüche der Gäste steigen, keine Branche hat einen so hohen Investitionsbedarf wie die Hotellerie!!! Deshalb war die Senkung der Mehrwersteuer richtig ! 

ateckhotel, Kirchheim unter Teck
Kübler-Strobel, Melanie 

25.01.2010, 08:32:36
website.png machine.png 
Selbstverständlich haben auch wir unsere Zimmerpreise gesenkt.
Wir möchten aber vorallem folgende Investitionen im Jahr 2010 in Angriff nehmen, die unseren Gästen und der Umwelt zugute kommen: neue Heizungsanlage und bessere Dämmung des Gebäudes
ca 80.000 Euro Investition.
 

Landhotel Sonnenhalde, Bad Boll
Jens-Michael Geiger 

25.01.2010, 07:47:00
website.png machine.png 
Das Landhotel Sonnenhalde wurde Anfang 2007 in die Hände der 3. Generation gegeben. Nach Renovierungsstau und Unklarheiten innerhalb der Familie erfährt nun unser Haus eine neue Zeit. Umbau der Gästezimmer, Anbau und Vergrößerung des neuen Restaurants (2010) und ebenso investitionen in das dem Haus angeschlossene Therapiezentrum lassen den Gast einen neuen Standart erleben. Die Mehrwertsteuersenkung erlaubt uns, unsere Preise halten- und neue Arbeitsplätze schaffen zu können. Ebenso ist es uns möglich, unsere Mitarbeiter, trotz des hohen Investitionsdienstes, zu schulen und deren Gehalt zu erhöhen.
Wir danken der Regierung für diesen Beschluss! 

Hotel-Restaurant Ochsen
Susanne Weißkopf 

25.01.2010, 07:26:52
website.png machine.png 
Selbstverständlich haben wir die Preise gesenkt, obwohl normalerweise nach 4 Jahre gleichbleibender Raten nun eine Anpassung nötig gewesen wäre. Wir haben ebenso zusätzlich für 2010 einen neuen Ausbildungsplatz geschaffen und seit dem 1.1. eine neue Mitarbeiterin im Team. Als Investitonen für dieses Jahr, können wir Dank der Steuersenkung, die Renovierung und Neudämung der Außenfassade vornehmen, sowie die Komplettsanierung von 5 Gästezimmern. Hierbei freuen sich auch unsere ortsansässigen Handwerker.
Die Diskussion die in den Medien grassiert ist schrecklich und macht uns zu Buh-männern, obwohl wir bereits seit Jahren mit der Ungerechtigkeit der Mehrwertsteuer
zu kämpfen haben und als touristisches Hochpreisland verschrien sind.
 

Badhotel Restaurant Stauferland
Heike Kauderer 

25.01.2010, 06:59:47
website.png machine.png 
Information an unsere Gäste:
Das Badhotel Restaurant Stauferland hält Wort!
Zum Wohle unserer Gäste haben wir, aufgrund der Umsatzsteuerreduzierung, unsere Preise in allen Kategorien gesenkt, und geben damit einen Teil der Entlastung direkt an Sie, liebe Gäste weiter.
Für mehr Servicequalität und Ihren persönlichen Gästekomfort werden wir auch in 2010 Investitionen tätigen und unsere MitarbeiterInnen aus- und weiterbilden.
Sicherlich handeln wir damit auch in Ihrem Interesse, damit Sie sich auch künftig bei uns rundum wohlfühlen.
Dies ist nachzulesen auf unserer Homepage 

<< Anfang   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   Ende >>

 
   Guestbook plugin, Ver. 0.8.3 beta by QualiFIRE   
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
erfolg7prozent.de - Initiative zum Erhalt der Mehrwertsteuersenkung in der Hotellerie