Liebe Kolleginnen und Kollegen, > Ihr Hotel eintragen

 
 
 
 
 
 
 
 

Ihr Hotel eintragen


Bitte tragen Sie Ihre Investitionen aufgrund der Mehrwertsteuersenkung so detailliert wie möglich ein:

statt:    Personal einstellen
z. B.     2 zusätzliche Vollzeitstsellen (Rezeption/Housekeeping) - eine ab 01.06.2010, eine bereits zum 01.01. besetzt

statt:    Renovierung Zimmer
z. B.      Komplettrenovierung von 5 Zimmern inkl Bädern - Investition ca. 50.000,-€

Nur mit Fakten macht dieses Verzeichnis Sinn und kann als Argument für den (Erhalt der) Mehrwertsteuersenkung Gehör finden.

Eine Kopie der Einträge wird in regelmäßigen Abständen an die Bundesregierung versandt.

Um Missbrauch zu vermeiden werden Emailadressen nach der Eingabe nicht mehr angezeigt.



 
Hotel Hangelar 53757 Sankt Augustin
Thomas Rosse 

27.01.2010, 18:58:08
website.png machine.png 
Neue Zimmereinrichtung & Böden & Technik für 6 Hotelzimmer Investition ca. 30.000,- EUR 

Haard-Camping **** Fam.Weber
Michael Weber 

27.01.2010, 18:47:53
website.png machine.png 
Ca. 70.000€ Investitionen in neue Büroräume, Rezeption, Multifunktionraum (Fitness,...) -> neues Personal.
Danach ist die vollständige Renovierung des Sanitärgebäudes geplant. 

Gasthaus-Pension, Camping Eifelidyll
F.J. Wenzel 

27.01.2010, 18:09:54
website.png machine.png 
Durch die direkte Grenznähe zu Luxembourg wo ein Mehrwertsteuersatz auf Übernachtungen und Gastronomie von 3% gilt, von den anderen Wettbewerbsvorteilen ganz abgesehen, wurde es höchste Zeit das hier mit der Mehrwertsteuerreduzierung ein Signal gesetzt wurde das uns hoffen läßt in Zukunft wieder wettbewerbsfähig im Internationalen Vergleich zu werden.
Wir werden zwei neue Holzferienhäuser bauen und ein neues Mobilheim aufstellen.
Investitionssumme ca. 100.000,- 

Gästehaus Talblick St.Märgen
Klaus Schwer 

27.01.2010, 18:05:19
website.png machine.png 
mit Einführung der Hochschwarzwald Card wird die Steuerersparnis
zur Minderung des Preisaufschlages für ein Umfangreichen Inklusiv Angebot verwendet.  

Hotel Starennest Oberstaufen
Artur Zinth 

27.01.2010, 17:59:53
website.png machine.png 
2050.- € im Januar für Neue Polster und Gardinen
3000.- € Neue Fußbodenbelag in einer Ferienwohnung und in Küc 

A bed Privatzimmer Dresden
Rüdiger Budäus 

27.01.2010, 17:07:47
website.png machine.png 
Verbesserung der Zimmerausstattung inkl. Komplettrenovierung.
Kompensation der Preissteigerungen.
Verbesserung der Liquidität bei uns als Kleinbetrieb. 

Hocksteinschänke / Hohnstein
Reumann 

27.01.2010, 16:24:01
machine.png 
Die MwSt-Senkung war lange überfällig ! Wir halten seit 2005 Jahren unsere Zimmerpreise stabil, trotz erhöhter Kosten. ( Energiepreise, Heizöl, Löhne, Milchprodukte. usw. vieles wurde deutlich teuerer/ mehr ) Bei einer Sicherheit dieses Steuersenkungsgesetzes ( - „nicht so ein Wirwarr, - wie beim Nichtrauchergesetz“) und die Chance die anderen gastronomischen Leistungen mit reduzierter MwSt zu versehen. Wäre es zudem auch möglich geplant und nötige Investition Baumaßnahmen zum Wohle unsere Gäste vorzunehmen ! Geplante Investition für 2010 in unserem Haus, zur Verbesserung der Gastlichkeit. Renovierung aller Gästezimmer. - Vorbereitung der TV-Nutzung und Internetanschlüsse in allen Zimmern in Höhe von ca. 9000,- €., - Kauf von 8 TV-Geräten. Ohne die Übernachtungspreise zuerhöhen.
Zudem ist es aus meiner Sicht recht vermessen (lächerlich), das Parteien-Spenden zu dieser öffentlichen Diskussion führen und somit die Loyalität der einen oder anderen Partei infrage gestellt wird. Alle Parteien in diesem Land sind von Spenden abhängig. Umweltschutzparteien bekommen eben Ihre Spenden von der Industrie, welche Solar - oder Windenergieprodukte herstellt. Dies kann man ebenso infrage stellen ob dessen Vorderrungen und Gesetzvorlagen Loyal sind ?? Anderes Beispiels: Die Pharmaindustrie soll die Verantwortung weitestgehend an die Bundesregierung und die behandelnden Ärzte abgeschoben haben. Demnach sollen für jegliche Impfschäden nicht die Hersteller aufkommen, sondern der Staat. Hat sich der Staat hier erpressen lassen? Loyal ????? Es geht hier endlich mal um Unterstützung mittelständige Unternehmen welche, diesem Staat das Rückrad bieten, auf dem Arbeitsmarkt und bei der Steuerpflicht.  

Hotel Hammer Mainz
Salecker, N. 

27.01.2010, 16:12:56
website.png machine.png 
Ausgeführt:
Teppichboden in Restaurant und 2 Etagen ausgetauscht: € 32.000,-
Neue Vorhanganlagen in 10 Zimmern: € 4.000,-
Neue Möbel in 6 Zimmern (Tischleranfertigung): € 24.000,-
Neue Türen in 12 Zimmern: € 12.000,-
Malerarbeiten in o.g. Bereichen: € 13.000,-
Betten und Matratzen für 6 Zimmer: € 5.000,-
Neugestaltung Restaurant: € 4.000,-
Neugestaltung Konferenzraum: € 6.000,-
Geplant 2010/2011
neugestaltung BAR, Restliche Teppichböden in 4 Etagen, Türen in 27 Zimmern
Einrichtung Business Lounge, Möbel in 27 Zimmern,
Gesamtinvestition: € 150.000,-
Preissenkungen wurden durchgeführt im Corporate und Privatbereich
 

Gasthof "Meißner Blick" Taubenheim /Seeligst
Kiessling, Angelika 

27.01.2010, 13:47:14
website.png machine.png 
Die MwSt-Senkung war nötig! Wir halten seit 5 Jahren die Zimmerpreise stabil, trotz erhöter Kosten. (Heizöl, Energie, Auto, Lohn, alles wurde teuerer/mehr)
Durch die Senkung der MwSt brauchte ich dieses Frühjahr mein Personal nicht zu entlassen. Ab März ist geplant, 4 Zimmer neu zu gestalten, welches aus Kostengründen immer wieder verschoben wurde. Das Geld was übrig bleibt wird dringend benötigt um neue Maschinen (Kaffeemaschine, Aufschnittmaschine, Heißluftdämfper) zu erwerben um effektiver arbeiten zu können.
Die Senkung ist kein Geschenk, es ist eine Notwendigkeit! Ebenso die anderen gastronomischen Leistungen mit reduzierter MwSt zu versehen. 

Pension Appelt Cuxhaven
H. Hertzschuch 

27.01.2010, 13:06:50
website.png machine.png 
Seit Jahren keine Preiserhöhung trotz stetig steigender Preis u.a. auch MwSt-Erhöung
(16 auf19) damals nicht weitergereicht.
Jetzt Investitionsstau Bereinigung. Teilweise neue Fenster mit verbesserter Wärmedämmung durch Firm Sven Küber Cuxhaven in Höhe von ca. 7000,-- €.
Renovierung fast aller Zimmer. Vorbereitung der TV-Umstellung auf digital-TV
in Höhe von ca. 8000,--€. Festeinstellung eines geringfügig Beschäftigten Harz IV
Empfengers. Alles noch dieses Jahr.
Bei Sicherheit dieses Steuersenkungsgesetzes auch weitere Baumaßnahmen insbesondere der Energieersparnis geplant.
 

Hotel Deimann, 57392 Schmallenberg
Theo Deimann 

27.01.2010, 12:39:14
website.png machine.png 
Neben der 2010 geplanten Renovierung unseres Appartementhauses erweitern wir zusätzlich unseren Wellnesbereich und werden darüber hinaus noch einen neuen Eingangsbereich mit Raucherraum schaffen. Das ist durch die bessere Ertragslage möglich. Der Kostenaufwand wird sich auf ca. 550 T€ belaufen, die Bauanträge dafür sind bereits gestellt. Gleichzeitig arbeiten wir derzeit mit Hochdruck an einem dritten Bauantrag für eine Tiefgarage mit 52 Stellplätzen, Wirtschaftsräumen und 15 Zimmern. Die Finanzierung für dieses ca. 3 Mil.€ - Projekt wird durch die Mehrwertsteuersenkung darstellbar. Im Personalbereich haben wir bereits einige Positionen durch Neueinstellungen besser besetzt. Für unsere Gäste haben wir ein Frühbucher-Rabattsysem mit 5 % Nachlass eingeführt.
Schneller wie die Mehrwertsteuersenkung auf die Logis wird sich wohl keine andere Maßnahme positiv auf das Wirtschaftswachstum unseres Landes niederschlagen. Die Zweifler oder Widersager sind offenbar über die Wettbewerbssituation des Beherbergungsgewerbes in Europa und die Ertragslage der deutschen Hotelerie nicht im Bild. Wenn man etwas nicht ausreichend weis und kennt, ist es klug falsche Äußerungen vermeiden.
Theo Deimann 

Hotel "Zur Linde" Freital
Frank Richard Gliemann 

27.01.2010, 11:53:35
website.png machine.png 
wir haben seit 1.1.2010 von der eingesparten Mwst direkt 30% an unsere Gäste weitergegeben. Weitere 30 % werden wir gestalteriche Investitionen im Restaurantbereich eingesetzt. Ab 1.4.2010 wird eine zusätzliche Arbeitskraft eingestellt.
mit freundlichen Grüßen
Frank Richard Gliemann 

Hotel Neustädter Hof Schwarzenberg
Th. Nikol 

27.01.2010, 11:52:48
website.png machine.png 
Wenn die Steuersenkung nicht gekommen wäre, hätten wir wegen den
Kostensteigerungen in allen Bereichen die Zimmerpreise erhöhen müssen, welche
wir seit Jahren konstant hatten. Die Investitionen werden ausschließlich von
einheimischen Handwerkern durchgeführt. Nachfolgend eine Aufstellung :
Malerarbeiten in 9 Zimmern, Restaurant, Reception und 2 Tagungsräumen: 4000,-
Neue Teppichböden in 10 Zimmern und Fluren : 8700,- Neue Gardinen in 8 Zimmern :
2300,- . Parkettrenovierung im Restaurant : 4000,- . Neue Gardinen im Restaurant : 3500,- Neue Tapeten im Restaurant und Reception 3200,-
In Planung 2010 : ca. 30 neue Boxspringbetten, in 18 Zimmern neuer Teppich,
in 77 Zimmern eine neue Schließanlage, neue Brandmeldeanlage.
 

Gasthaus Hotel Wauer 95213 Münchberg
Heike Wauer 

27.01.2010, 11:19:48
website.png machine.png 
seit 6 Jahren keine Zimmerpreiserhöhung!!!!stabile Preise bleiben! außerdem komplette Erneuerung des Gästehauses ( Möbel ,Fernseher usw.) zwei Neueinstellungen in Küche und Service,Neueinstellung eines Azubi im Sommer 

Romantik Hotel Sim-Jú Werne
Barbara Drees 

27.01.2010, 11:19:27
website.png machine.png 
Komplettaustausch der Zimmer- und Tischwäsche und Einstellung eines neuen Commi de rang und einer Rezeptionistin 

Hotel Drei Quellen 94086 Bad Griesbach
Gerhard Lidl 

27.01.2010, 09:55:40
website.png machine.png 
Wir werden nun endlich unsere Fernseher erneuern können ca 50.000,-- €. Desweiteren werden wir 10 - 15 Zimmer renovieren bzw. umbauen bis zu 150 T€, auch wird zusätzlich Personal eingestellt. 1 x Reception, 1 x Küche. Dadurch werden wir langsam konkurrenzfähig gegenüber unseren Kollegen in Österreich. 

Jägerheim Löbsal
Michael Simmang 

27.01.2010, 08:53:04
website.png machine.png 
Zusätzliche Neueinstellungen: ab 01.01.10 2 x Teilzeit Köchin, die ab dem 01.04.10 in Vollzeit übergehen, ab 01.03.10 3 x Teilzeit davon je 1 als Beiköchin, Serviererin und Frau für Zimmerservice, ab dem 01.04.10 1 x Teilzeit Serviererin 

Romantik Hotel Deutsches Haus Pirna
Regina Riedel 

27.01.2010, 07:26:49
website.png machine.png 
Erneuerung des Fußbodenbelages in der kompletten 2. Etage und Sanierung des Untergrundes um Gehgeräusche zu beseitigen ca. 10.000,- €
Erneuerung des Fußbodens in Zimmern und Komplettrenovierung ca. 6.000,00 €
Installation eines neuen Hotelreservierungsprogrammes mit moderner Datensicherung und Installation von Wlan auf allen Zimmern ca. 12.000,- €
Schaffung eines Internetnutzungsplatzes in der Rezeption - Kosten noch nicht bekannt 

Hotel Vorfelder, Walldorf
Oliver Vorfelder 

26.01.2010, 20:26:36
website.png machine.png 
Komplettrenovierung von 10-12 Zimmern mit Bädern im Spätjahr -
Investition ca. 100.000,-€
Neuer Farbanstrich und Teppichboden in den Fluren, bereits in Arbeit -
Investition 15.000,-€
Weitere Teilrenovierungen in den öffentlichen Bereichen -
Investition ca. 10.000,-€
Neueinstellung von 1-2 zusätzlichen Auszubildenden im Sommer 

Hähnel Hotel&Restaurant
Ursula Hähnel 

26.01.2010, 19:29:48
website.png machine.png 
seit 8 jahren keine Zimmerpreiserhöhung
Mehrwertsteuererhöhung von 16 auf 19% geschluckt!
jetzt bleiben die Preise weiter stabil.
ab 1. Jan. 2010 bekommt unser Personal 10% mehr Lohn!!!
und im Haus muß Rundfunk und Fernsehen von Analog auf Digital umgerüstet werden-
auch das haben unsere Politiker beschlossen! 

Land-gut-Hotel Cafe Meier in Kurort Oybin
Meier Thea 

26.01.2010, 17:50:49
website.png machine.png 
Der investitionsbedarf ist sehr groß .Ersten Zimmer wueden schon renoviert.Die Aufträge bleiben bei unsere bodenständigen Handwerkern .(meist Familienbetriebe)
Zimmerpreise bleiben stabil und müssen nicht erhöht werden.
Der Sündenbock ist eben der "kleine Mann" bzw. die Hotellerie
Das der Staat für den Mittelstand nichts übrig hat,zeigte uns die Vergangenheit.
Die Mißwirtschaft auf jemanden zu schieben ist doch das einfachste , und wir
müssen oder sollen uns Rechtfertigen. Wie im Kindergarten.
 

NEBENAN Pension am Blauen Wunder
Richter Kerstin 

26.01.2010, 17:49:37
website.png machine.png 
* alle Zimmer erhalten Flachbildschirme (ca. 2.500,00 €),
* Außenbereich - Anschaffung von Tischen und Stühlen, damit im Außenbereich unser Weincafé auch im Sommer von den Gästen genutzt werden kann (Umbau im Jahr 2009 in der Pension - aus einem Kaminzimmer wurde ein kleines Weincafé für die Gäste sowie alle Dresdner - Investition von 30.000,00 €).
Umsatzrückgänge bei der Übernachtung im Jahr 2009 sollen mit dem kleinen Weincafé ausgeglichen werden. Ich spreche nicht von Gewinn!!!!
Bildung von Reserven für anstehende Reperaturen und eventuell Löhnerhöhung im Jahr 2011. 

Landhotel Deutsches Haus Gohrisch - OT Cunnersdorf
Fam. Carl 

26.01.2010, 17:17:57
website.png machine.png 
Falls die Mehrwertsteuersenkung nicht gekommen wäre, dann hätte ich aufgrund der immer mehr steigenden Kosten die Zimmerpreise erhöhen müssen. So kann ich sie auf dem Stand von 2009 belassen.
Außerdem stelle ich für eine ausgeschiedene Küchenhilfe eine gelernte Köchin ein, die natürlich auch mehr Gehalt erhält.
Der wichtigste Punkt ist aber, dass ich jetzt wieder investieren kann. Im letzten Jahr habe ich in der Küche und in alle Nebenräume dazu die elektrische Anlage erneuern lassen müssen. Das hat mich sehr viel Geld gekostet und meine "Notreserve" geschluckt. In diesem Jahr muss ich weiter an dem Umbau der Elektrik arbeiten,
Treppenhaus, Zimmer etc. Das kann ich aber nur stückweise durchführen lassen - so wie Geld vorhanden ist. Das hängt natürlich von einer guten Saison ab und leider sind die Leute sehr verunsichert. Investitionen, die ich getätigt habe und tätigen werde, führen einheimische Handwerker aus und somit erhält die Regierung die Mehrwertsteuer auf anderen Wegen zurück. Ohne die Entlastung bei der MWSt:
Keine Investition möglich - keine Aufträge für Handwerker.  

Hotel Zum Bären, Altenberg
Christoph Gröger 

26.01.2010, 16:51:44
website.png machine.png 
Wenigstens kommt hier die Steuersenkung zum Großteil inländischen Firmen zugute, da meiner Meinung nach kleine und mittelständische Unternehmen (und das zum Teil Familienunternehmen) den Großteil der deutschen Hotellerie ausmachen. Hier bleibt daher der Großteil des Geldes im Lande und fließt nicht wie im Falle der Abwrackprämie japanischen, emerikanischen und französischen Firmen zu.
Ansonsten wird uns die Steuersenkung erleichtern, mit dem Kostendruck und den ständig steigenden (Energie...) und immer zusätzlichen (vg media...) Kosten fertig zu werden.
Ein Stellenabbau ist jedenfalls dadurch auch vorerst kein Thema und bei steigender Belegung hilft es natürlich beider Schaffung neuer Stellen.
Renoviert wird sowieso ständig, fällt aber jetzt etwas leichter.
Aber um fair zu bleiben und im SInne des eigentlichen Gedankens zu handeln, haben wir unsere Zimmerpreise reduziert
 

Ambiente Hotel Strehla
Petra u. Wolfgang Barth 

26.01.2010, 16:49:16
website.png machine.png 
-keine Preiserhöhung für Zimmer- dafür mehr Service (z.B. größeres Angebot von Bioprodukten bzw. aus artgerechter Haltung)
-1.Lohnerhöhung für Mitarbeiter seit 8 Jahren (die Gäste freuen sich über saubere und ordentliche Zimmer - doch die Reinigungsarbeiten sind recht schwer, besonders in der Hauptsaison bei einem zusätzlichen Wettlauf mit der Zeit!)
-neue Fliesen für Frühstücksraum und neuer Anstrich für Treppenaufgang (ca.6500 €)
-Raparaturarbeiten u. Fassadenanstrich im Außenbereich - ca. 2000 €
-Bildung von Rücklagen für evtl. unvorhergesehene Reparaturen oder Ausgaben(Kosten für Energie, Wasser, Steuern, Lebensmittel...)
Außerdem hat das Jahr erst begonnen und wir müssen erst einmal schauen wie die Auslastung sein wird...Und warum sollte nicht auch für den Hotelier, der fast immer erreichbar ist - auch an Sonn-u.Feiertagen und mitunter nachts, etwas übrigbleiben - damit dieser auch wieder einmal seine Kräfte und Gedanken sammeln kann, indem er auch einmal Urlaub oder ein paar Frei Tage machen kann. Denn dann ist man wieder frei für neue Ideen, kann die Mitarbeiter motivieren, nett zu den Gästen sein und kann auf seine Gesundheit achten!!! Das ist doch genauso wichtig. 

Romantik Hotel Walhalla Osnabrück
Andreas Bernard 

26.01.2010, 16:33:56
website.png machine.png 
Obwohl wir in den vergangenen 3 Jahren bereits rd. 2 Mio Euro investiert und 5 neue Vollzeit-Stellen geschaffen haben (auf über 50 Vollzeit Mitarbeiter inkl. 12 Azubis), steht noch jetzt noch die Renovierung von 40 weiteren Hotelzimmern an.
Voraussichtliche Kosten 300-400 TEuro.
Ohne Mehreinnahmen durch die MwSt Reduzierung ist das z.Zt. undenkbar und muss bis auf weiteres verschoben werden. Wenn wir etwas mehr Sicherheit bzgl. der Stabilität des Gesetzes hätten, würden die Entscheidungen leicher fallen.
Es ist bedauerlich, dass sich die Journalisten, die sich dem Thema 7% in der Hotellerie mit ihren Beiträgen widmen, so oberflächlich recherchieren und lediglich in der Lage sind, die "Neid-Debatte" anzuheizen. Doch dafür besteht nun überhaupt kein Grund, denn Hotellerie und Gastronomie gehören IN Deutschland zu den größten Arbeitgebern.
Der Investitionsbedarf der Branche ist riesig und die Aufträge werden in die regionale und mittelständische Wirtschaft fließen.  

BollAnt's Romantik Hotel
Janine Bolland-Georg 

26.01.2010, 16:23:48
website.png machine.png 
Wir haben zum 1.1. die Gehälter der Auszubildenden angehoben (31 Auszubildende derzeit), weitere Gehaltsanpassungen sind in Planung aufgrund der Diskussion um die MWSt-Senkung aber noch nicht realisiert.
Wir planen ein Außenbecken mit Gartenanlage (ca. 800.000 €) und neue Gästezimmer (ca. 800.000 €) und damit verbunden die Einstellung neuer Mitarbeiter in Voll - und Teilzeit.  

Sächsischer Hof Pirna
Martina Jakob 

26.01.2010, 16:17:57
website.png machine.png 
Umbau der Gaststätte und Renovierung und Neuausstattung von 2 Hoteletagen. 

Hotel und Restaurant Köhlerhütte-Fürstenbrunn, Waschleithe Erzgebirge
Heiko Schmidt 

26.01.2010, 16:11:13
website.png machine.png 
Da wir bereits in den letzten Jahren viel in unsere Zimmer und unser Hotel investiert haben, legen wir großen Wert auf eine Lohnerhöhung in unserem Hotel.
Dies sollten alle Kollegen tun und dies auch nach außen proklamieren, schließlich sind bei den Arbeitszeiten unserer Branche die Verdienstmöglichkeiten nicht so rosig.
Wer eine Renovierung seines "Ladens" von einer Mehrwertsteuersenkung abhängig macht, liegt meiner Meinung nach um Welten zurück!
Auch eine Preissenkung ist ein falsches Zeichen. Der Tankwart oder der Energieversorger hat seine Preise doch auch nicht denen des Rohöls entsprechend angepasst. 

Spree-Pension Bautzen
Frenzel 

26.01.2010, 15:51:42
website.png machine.png 
1 Arbeitskraft eingestellt.
Zimmerrenovierung und Bäder Investition ca,40.000,oo EUR 

<< Anfang   1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   Ende >>

 
   Guestbook plugin, Ver. 0.8.3 beta by QualiFIRE   
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
erfolg7prozent.de - Initiative zum Erhalt der Mehrwertsteuersenkung in der Hotellerie